Meldungen

17.07.2014

Christoph Strässer informiert sich in Beirut über Flüchtlingssituation

Christoph Strässer ist von heute an auf einer einwöchigen Dienstreise in Beirut. Hauptschwerpunkt der Reise ist die angespannte Lage in Nahost und die damit verbundenen Flüchtlingsströme zum Beispiel aus Syrien. Auf dem Programm stehen Gespräche mit dem libanesischen Innen-und Außenminister, mit dem Berichterstatter des Ausschusses für Menschenrechte im libanesischen Parlament sowie mit Hilfsorganisationen und der Flüchtingsorganisation der UNO UNHCR. Mehr ...

03.07.2014

„Die Einführung eines Mindestlohn war überfällig!“

Christoph Strässer begrüßt den Beschluss des Bundestages zur Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns
„Nun ist es endlich soweit. Mit der Abstimmung zu einem Mindestlohn wird heute ein sozialpolitisch längst überfälliger Weg beschritten. Nach über zehnjähriger Kraftanstrengung kommt der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde für vier Millionen Beschäftigte ab 2015 in unserem Land. Das bedeutet auch für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Münster mehr Einkommensgerechtigkeit“, freut sich Christoph Strässer über die Umsetzung einer der zentralen SPD-Forderungen.
Mehr ...

02.07.2014

Bundesmittel für Mehrgenerationenhäuser in Münster gesichert

Christoph Strässer freut sich über die beschlossene Förderung der beiden Mehrgenerationenhäuser in Münster durch Bundesmittel und erklärt:
„Es war lange nicht klar, wie es mit den Mehrgenerationenhäuser in Deutschland weitergeht. Bereits 2011 stand zum Beispiel das Mehrgenerationenhaus der evangelischen Apostel-Kirchengemeinde in Münster durch die drohende Streichung der Fördermittel durch den Bund vor dem Aus. Damals habe ich mich gemeinsam mit dem Rat der Stadt Münster massiv und erfolgreich für einen Erhalt des Mehrgenerationenhauses eingesetzt. Aber auch die Förderung des Mütterzentrums Münster e.V. war immer wieder in der Diskussion. Denn das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II sollte zunächst planmäßig zum Jahresende auslaufen. Die Länder hatten keine Bereitschaft für eine Verstetigung der Mehrgenerationenhäuser gezeigt. Es sah nicht gut aus für die Mehrgenerationenhäuser. Mehr ...

Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 31 + 19 =





Beauftragter für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt